Unnötige Niederlage in Aurich

[vkz] TSV Aurich – FC Gündelbach 3:2 (0:2)

Der TSV Aurich besiegt den FC Gündelbach dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte mit 3:2. Der FCG war zu Beginn des Spiels zunächst die aktivere Mannschaft. Valmir Alushaj legte den Ball Granit Isafi in den Lauf, der nach nur sieben Minutn die Gündelbacher Führung erzielte. In der 23. Minute dann eine erneute Co-Produktion der beiden Akteure, dieses Mal jedoch anders herum. Isafi spielte den Ball in die Mitte auf den freistehenden Alushaj, der auf den 2:0 Halbzeitstand erhöhte. Doch Aurichs Trainer Hans-Ulrich Rähmer fand in der Pause die richtigen Worte: „Ich habe die Spieler ein bisschen wach machen müssen.“ Marcel Rähmer erzielte drei Minuten nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer. Philipp Bielesch besorgte in der 73.Minute dem Spielverlauf folgend den verdienten Ausgleichstreffer, bevor erneut Marcel Rähmer kurz vor dem Schluss das Auricher Siegtor erzielte. Gündelbachs Trainer Raffael Krupop zeigte sich enttäuscht von der zweiten Hälfte seiner Mannschaft. „Wir waren anfangs hellwach. Doch wenn dann jeder Spieler zwei Prozent weniger gibt, weil er denkt, das machen wir mit links, erreichen wir trotz guter Spielweise am Ende keinen Punkt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.