AH-FUßBALLER GEWINNEN MIT„SPARMAßNAHMEN IM ALTERSHEIM“ DEN ERSTEN PLATZ

[#julia_ullrich#vkz] Keine Grenzen kannte die Kreativität bei der Jahresfeier des Fußballclubs Gündelbach.Unter dem Motto „Gündelbach sucht den Superstar“ war am Wochenende in der Wachtkopfhalle Vielfalt angesagt.

Doch bevor die Teilnehmer bei der Jahresfeier des FC Gündelbach in der Wachtkopfhalle  auftraten, wurden die besonderen Superstars, nämlich die langjährigen Mitglieder des Vereins, vom Vorsitzenden Tino Bahnmaier geehrt. Mit Hilfe von Gernot Sturm wurden die insgesamt 13 Ehrungen durchgeführt. Dieses Jahr wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Stephan Maier, Jens Pfersich und Miriam Rauch geehrt. Für 40 Jahre wurden geehrt: Gerd Fechner, Martin Maier, Andreas Pfeifer, Uwe Pfeifer und Dieter Stöhrer. Auf 50 Jahre können Helmut Aisenbrey, Willy Bahnmaier und Gustav Pfeifer zurückblicken und bereits stolze 60 Jahre Mitgliedschaft zeichnen Siegfried Kurz und Albert Schöttle aus. Anschließend startete das Programm zu „Gündelbach sucht den Superstar“. Den Auftakt machte auch dieses Jahr das Mädchenturnen unter der Leitung von Mila Lohrer mit einem zweiteiligen Ausdruckstanz der jüngeren und  älteren Generation der Abteilung. Der Programmpunkt „Sprechende Tonnen“ der aktiven Fußballer sorgte für ordentlich Stimmung in der voll besetzten Halle, sodass auch Pfiffe und Zugabe-Rufe nicht ausblieben. Auch in diesem Jahr durfte der FC Gündelbach die Gruppe „Rope Skipping“ aus Enzweihingen begrüßen, die erneut mit einer sehr synchronen Darbietung glänzte. Ob vorwärts, rückwärts, oder auf Händen, alles war perfekt einstudiert und das Publikum war begeistert. Mit einer „roten Überraschung“ erstaunte die Fitnessgruppe durch eine live Gesangseinlage zu „Er hat ein knallrotes Gummiboot“. Neben der Sängerin Ramona Dunz gab es noch einige Tänzerinnen, die passend zum Thema mit Rettungsringen tanzten. Einen weiteren spektakulären Auftritt stellte die Damengymnastik dar. Als Nonnen verkleidet tanzten sie zuerst besinnlich, dann aktionsreich zu „Sister Act (- I will follow him)“. Ganz nach dem Vorbild des gleichnamigen Films und Musicals. Der Höhepunkt der diesjährigen Weihnachtsfeier und somit auch Gewinner der „Gündelbach sucht den Superstar“-Show bildeten die AH-Fußballer. Ihre Darbietung „Sparmaßnahmen im Altersheim“ sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern und wurde mit deutlichem Vorsprung auf den ersten Platz gewählt. Vom Händewaschen mit einem gemeinsamen Wasserbecher, bis zum Teilen der Zahnbürste wurden diese Sparmaßnahmen, begleitet von vielen Lachern, vorgespielt. Dieses  Jahr traute sich auch ein Duo, genannt „Spice Girls“, auf die Bühne. Sie tanzten fröhlich zum berühmten „Atemlos“ von Helene Fischer und wurden bei ihrer Zugabe von spontanen Zuschauern überrascht, die mit einer Polonaise auf die Bühne liefen und die beiden „Spice Girls“ umrundeten. Der letzte Auftritt waren die Jedermänner. Ganz nach ihrem Motto „Die jungen Wilden“ stellten sie tanzende und biertrinkende Zwerge dar. Nach der Bekanntgabe des Gewinners von „Gündelbach sucht den Superstar“ gab es wie immer die beliebten Lose und damit attraktive Preise zu gewinnen. Anschließend wurde bis spät in die Nacht in der FCBar zur Musik von DJ-Frank gefeiert und getanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.