2:1 – Sieg gegen Roßwag/Mühlhausen folgt 0:3 – Niederlage in Horrheim

[vkz] FC Gündelbach – SGM Roßwag/Mühlhausen 2:1 (2:1)

Nicht ganz glücklich mit seinem Referee war Ulli Stengel, der Trainer der SGM Roßwag/Mühlhausen. „Kurz bevor Gündelbach das 2:1 geschossen hat, hat er uns nach einem wunderschönen Gassenball ein angebliches Abseits von Benjamin Schwab gepfiffen“, ärgert sich Stengel. Und während sich die Gäste von der Enz och ärgerten, schoss die Elf von der Metter den Siegtreffer. Das war bereits in der 37. Minute als Pajtim Ajeti schon zum 2:1-Endstand einnetzte. In den ersten 25 Minuten war der Auftritt der Kicker aus Roßwag und Mühlhausen ganz ordentlich. „Wir haben gut angefangen und das Spiel kontrolliert – bis zur ersten Trinkpause, die gar nicht nötig oder angekündigt war“, berichtet Stengel. In der 20. Minute schoss Benjamin Schwab das 1:0, nachdem sich FCG-Schlussmann Holger Kraft bei einem Rückpass zu viel Zeit gelassen und Schwab die Gunst des Augenblicks erkannt hatte. Der Ausgleich fiel in der 26. Minute durch Granit Isafi. Die 2:1-Halbzeitführung hat der FC in der zweiten Hälfte dann gekonnt verwaltet.

[vkz] SV Horrheim – FC Gündelbach 3:0 (0:0)

Nur einmal entstand im ersten Durchgang wirklich Gefahr vor einem der beiden Tore. Nach 20 Minuten brach Sascha Berger durch die Gündelbacher Abwehrkette. Doch sein Abschluss war zu unplatziert für Holger Kraft im Gündelbacher Tor. „Wir hatten uns mehr vorgenommen“, sagte SVH-Spielertrainer Sergej Hilgenberg. „Unser ruhiges Passspiel hat überhaupt nicht geklappt.“ In der 51. Minute bedurfte es der Mithilfe des Gegners, dass die Gastgeber doch zur Führung kamen. Kraft ließ einen Flankenball vor die Füße von Sascha Berger fallen, der zum 1:0 einschob. FCG-Trainer Rafael Krupop sah hier den Knackpunkt in der Partie: „Wenn wir den Gegner nicht selbst ins Spiel bringen, geht die Partie vielleicht 0:0 aus. Trotzdem geht die Niederlage in Ordnung.“ In der 56. Minute zeigte der SVH den Fußball, den sich Hilgenberg vorstellt. Nach einer Kombination mit Oliver Seidel erzielte Marco Burkhardt das 2:0. Vor dem 3:0 überspielten Philipp Hachtel und der eingewechselte Hilgenberg per Doppelpass die Gäste-Abwehr, so dass Hachtel nur noch Kraft überwinden musste.

Unnötige Niederlage in Aurich

Unnötige Niederlage in Aurich
Continue reading „Unnötige Niederlage in Aurich“

Jahreshauptversammlung 2018

Jahrehauptversammlung 2018
Continue reading „Jahreshauptversammlung 2018“